StartseiteArchivKulturprogramm 2014Blauer Punkt


Freitag, 21. November 2014, 20.00 Uhr, Aula von Schinznach-Dorf


Vortrag

die Erde - der schwache blaue Punkt, aus einer Distanz von 6.4 Milliarden km


Hans Martin Schmid, Schinznach-Dorf, Institut für Astronomie der ETH Zürich, erzählt eine unvollendete, allgemein verständliche, wissenschaftliche Detektivgeschichte.

Gibt es Leben an anderen Orten im Universum? Die Astronomie versucht diese Frage mit modernsten Beobachtungsmethoden zu beantworten. Wahrscheinlich bietet ein erdähnlicher, blauer Planet mit flüssigem Wasser und einer Atmosphäre die besten Voraussetzungen, damit Leben entstehen kann. Weil unsere Erde der einzige Planet mit Leben im Sonnensystem ist, suchen die Astronomen nach sogenannten extra-solaren Planeten, Planeten um andere Sterne. Bisher konnten schon mehr als 1000 extra-solare Planeten nachgewiesen werden und es ist bewiesen, dass es unvorstellbar viele Planeten im Universum gibt. In einem nächsten Schritt geht es nun darum, die Eigenschaften dieser Planeten genauer zu untersuchen. Ein erdähnlicher Planet wäre als sehr schwacher, blauer Punkt ganz nahe bei einem Stern erkennbar. Eine solche Entdeckung ist bisher noch nicht geglückt, könnte aber in den nächsten Jahren möglich sein. Für den Nachweis von Leben auf einem solchen Planeten sind dann aber leistungsfähigere Instrumente nötig, die zuerst noch gebaut werden müssen.

Dieses Thema ist auch für Oberstufenschüler geeignet.

Eintritt: frei
Kollekte zur Deckung der Kosten


Druckbare Version

KontaktImpressum